02.06.2020

Information: Monatsrückblick Mai 2020




Nun ist der Mai auch bereits Vergangenheit und wir nähern uns dem Ende des ersten Halbjahres.

Zu Beginn des Monats dachte ich, es wird von Monat zu Monat weniger mit Lesen. Was auch nicht schlimm wäre, da ich noch einige Rezensionen ausstehen habe.
Da ich es allerdings geschafft habe, alle geplanten Bücher zzgl. dem aus der SuB-Abbau-Bingo-Challenge zumindest anzufangen und eins sogar zu beenden, habe ich zum Ende des Monats einen kleinen Aufwärtstrend zum Vormonat an gelesenen Seiten zu verzeichnen.

Diesen Monat habe ich gemeinsam mit Romeo und Julia gelitten oder auch nicht. Aber mehr dazu in der Rezension.
Zwar hatte mir Romeo und Julia nicht so gefallen, lag aber eher an der Ausgabe, als an der Geschichte, dafür bin ich von Arelion Band 3 sofort wieder in den Bann gezogen worden. Dadurch ich endlich ein lang vorgenommenes Printbuch angefangen habe, bin ich momentan in einer totalen Hochphase und merke das es vorwärts geht. Es ist schön, wenn man merkt, dass es voran geht.

Bei meiner persönlichen Lesechallenge habe ich diesen Monat kein Buch gelesen

Bei meinem SuB habe ich diesen Monat wieder etwas minimiert. Da das eine Buch, welches am 31.05.2020 erscheinen sollte, doch erst im Juni kommt, habe ich keinen Zugang im Mai. Somit habe ich 66 Bücher.

Mein SeB ist konstant bei 35 Büchern geblieben.

Bei der SuB-Abbau-Bingo-Challenge  habe ich diesen Monat kein Buch gelesen:
 
Bei meiner 
Reise um die Welt habe ich kein neues Land bereist. Romeo und Julia spielt in Verona (Italien)

Bei der 
Reihen-Challenge von Pink Anemone habe ich diesen Monat kein Buch gelesen.

Momentan habe ich in der Leseecke 2 Bücher liegen.
  • Taschenbuch "Arelion: Die Erlösung der Dunkelheit" (3) ( 270 / 523 Seiten - 51,6 %)
  • E-Book "Tiefe Stille: Ein Fall für Lukas Zieringer" (1) (6 %)

Serientechnisch habe ich diesen Monat keine Serie verfolgt (Link zur Serienseite).
Dafür haben mein Mann und ich zu Beginn des Monats über YouTube eine Doku über die neuen 7 Weltwunder gesehen. Die Steinstadt Petra hatte es uns besonders angetan. Über einen  Reisebericht von Franziska und Matthias von "Spontan um die Welt" sind wir auf ihren Vlog aufmerksam geworden und haben ihre Reiseerlebnisse verfolgt. Nun sind wir auf der Suche nach einem neuen Weltreise-Vlog. Kennst du einen guten?



Ich habe insgesamt 362 Seiten gelesen, 1 Buch beendet und 0 Bücher abgebrochen (1 vom SuB; 0 vom SeB):
  • E-Book "Romeo und Julia" von William Shakespeare
und 0 erhalten.
Rezensionen habe ich diesen Monat 2 der ausstehenden veröffentlicht:
·  
Was habe ich sonst noch auf oder für den Blog gemacht: 
  • Monatsrückblick April veröffentlicht
  • Ich habe mir eine Rezensionsübersicht für meinen Blogplaner angelegt, so dass ich genau weiß, wie weit ich bei jeder ausstehenden Rezension bin.
  • Die nächste Idee ist gereift und wartet auf die Umsetzung. Die Idee aus dem April ist fertig und ich warte auf die Rückmeldung.

Bei den Buchgeschichten habe ich diesen Monat keine geschrieben. Ebenso kam bei den Reihenvorstellungen keine dazu.

Autoren habe ich in diesem Monat 1 unbekannten gehabt, aber ich habe keine neue Autoren-Biografie geschrieben:

  • William Shakespeare - ja, ich hatte bisher tatsächlich noch nichts von ihm gelesen
Überblick über neu begonnene, fortgesetzte und beendete Reihen:
begonnene Reihen: 0
fortgesetzte Reihen: 0
beendete Reihen: 0

Meine Leseliste sieht wie folgt aus:
  • "Arelion: Die Erlösung der Dunkelheit" (3) - beenden
  • "Tiefe Stille" (1) - beenden, wobei ich hier schauen muss, ob es momentan mein Genre ist
Kennst du das ein oder andere Buch? Lass mir gerne einen Kommentar da. Bist du selbst Blogger, verlinke doch deinen Monatsrückblick und ich schau mal vorbei.


Auf einen interessanten Lesemonat Juni.




Kommentare:

  1. Hi Tina!

    Ohhh, Romeo & Julia! Das ist schon lange her bei mir, aber mich hat es damals fasziniert! Ich weiß aber nicht mehr, was ich für eine Ausgabe hatte ...

    Schön dass du gut vorwärts kommst und auch kein Buch abgebrochen hast :)

    Ich wünsch dir einen wunderschönen Juni!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ja, ich möchte irgendwann noch eine andere Ausgabe lesen. Hier waren mir zu viele Zusatzkommentare drin und somit ist man immer aus dem Fluss raus gekommen.
      Hattest du in der Schulzeit gelesen oder später?

      Danke, den wünsche ich dir auch.

      Liebe Grüße

      Tina von Tina's Leseecke

      Löschen
    2. Nein, ich habs später gelesen, Anfang 20 war ich da, glaub ich ... ist schon ewig her *lach* An irgendwelche Kommentare darin kann ich mich aber nicht erinnern, ich hab die Ausgabe auch nicht mehr.
      Ich weiß noch, dass mich der Stil anfangs echt gefordert hat, aber dann kam ich doch gut rein und irgendwie fand ichs dann richtig gut :)

      Löschen
    3. Hallo Aleshanee,

      ich werde mir wohl doch noch eine andere Ausgabe anschauen. Vielleicht gefällt mir diese ja besser.

      Liebe Grüße

      Tina

      Löschen
  2. Huhu Tina :)

    Jetzt komme ich auch endlich mal auf meinen Gegenbesuch bei dir vorbei :)
    Romeo & Julia habe ich damals in der Schule gelesen, aber so wahnsinnig begeistert war ich damals eher nicht. Insgesamt konnten mich aber die wenigsten Schullektüren packen, von daher. Wobei ich mich meine zu erinnern, dass ich mit dem Theaterstil hier weniger Probleme hatte als bei manch anderen Werken.

    Schön, dass der Lesemonat für dich so positiv ist :) ich hoffe, der Aufwärtstrend wird auch weiterhin anhalten :)
    Einen Reise-Vlog kenne ich leider nicht. In der Branche schaue ich mich zu wenig um. Ich hoffe aber, ihr findet einen guten :)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      ja, das Problem mit der Schullektüre kenne ich nur zu gut. Aber ich muss sagen, das ein oder andere Buch hat mir doch gefallen. Die drei ??? waren damals auch Schullektüre. Der ein oder andere Lehrer hat sich also was überlegt.

      Wir haben schon einen neuen angefangen, mal sehen ob er uns gefällt.

      Liebe Grüße

      Tina

      Löschen
    2. Du hattest die drei ??? in der Schule? :O das wäre echt genial gewesen, wenn wir das auch gehabt hätten. Bei uns waren es leider nur die Standardbücher, die alle lesen mussten ... mehr oder was anderes war da leider nie dabei, was ich heute immer noch schade finde. So wurde vielen das Lesen madig gemacht.
      Ich hab dann auch nur weitergelesen, weil ich der felsenfesten Meinung war, dass es besseres gibt. Was sich ja in vielerlei Hinsicht bestätigt hat.

      LG Andrea

      Löschen
    3. Hallo Andrea,

      ja, sonst hatten wir auch nur die Klassiker in der Schule. Wobei ich sagen muss "Der Vorleser" war nicht schlecht. Könnte aber auch neben den drei ??? das einzige Buch gewesen sein. ;-)

      Ich hatte ja bereits vor der Schullektüre meine Leseleidenschaft gefunden.

      Liebe Grüße

      Tina

      Löschen
  3. Hallo liebe Andrea,
    ich freue mich, dass du lesetechnisch gerade einen Aufschwung erlebst. Die letzten Monate lief es bei mir auch sehr gut. Mal schauen, wie der nächste Monat so wird :o)

    Was Romeo und Julia angeht: Du hast das Original gelesen? Ich kann mir vorstellen, dass der Schreibstil im Vergleich zur heutigen Literatur etwas schwieriger zu lesen ist. Das ist mir bei Klassikern auch schon oft aufgefallen. Oftmals kommen diese Bücher aber dann mit einer sehr genialen Storyline daher. Manchmal ist es aber vielleicht auch ratsam eine Neuauflage zu lesen. Romeo und Julia wurde ja schon in diversen Varianten neu erzählt.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Juni <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ob ich bei Romeo und Julia das Original gelesen habe weiß ich nicht, aber die Übersetzung ist wohl zumindest aus dem 18. Jahrhundert, welche als Grundlage genommen wurde. Es hatte weniger was mit dem Schreibstil, als viel mehr mit den Anmerkungen zu tun, welche nicht in den Text gehörten. Da wohl einiges weggelassen wurde.

      Danke, den wünsche ich dir auch.

      Liebe Grüße

      Tina

      Löschen
  4. Hej!
    Ich habe vor Jahren Romeo und Julia auch gelesen und fand die Reclam-Ausgabe eigentlich ganz nett. In der Schule haben wir damals im Literaturkurs auch eine deutsch-englische Ausgabe gehabt - als Twilight-Fan war das zu dem Zeitpunkt irgendwie ein Muss.
    Während der Uni (Erec, Nibelungen) habe ich aber auch gemerkt, wie wichtig eine gute Auflage sein kann, damit man das Buch genießen kann, statt sich durch die Seiten zu quälen :)

    Lieben Gruß
    Kezia
    www.we-are-blogger.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kezia,

      danke für deinen Besuch bei mir. Ich werde zeitnah bei dir mal vorbeischauen, da ich deinen Blog bisher noch nicht kenne.

      Danke für den Tipp mit der Ausgabe. Ich werde sie mir bei Gelegenheit mal anschauen.

      Liebe Grüße

      Tina

      Löschen
  5. Hi Tina,

    danke für deinen Besuch bei mir! :)

    "Romeo und Julia" habe ich noch nicht gelesen. Ich habe mir vor Jahren die Gesamtausgabe von Shakespeares Werken gekauft, aber bisher noch kaum darin gelesen... >.>

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica,

      ja, solche Gesamtausgaben kenne ich nur zu gut. Habe mir auch vor Jahren die Arthur Canon Doyle Werke geholt und nur einen Bruchteil daraus bisher gelesen.

      Ich hatte mir jetzt noch eine Leseprobe der Reclamausgabe von Romeo und Julia geholt und die war vom ersten Eindruck her besser, als meine Ausgabe. Ich werde also vermutlich irgendwann einen zweiten Versuch starten.

      Liebe Grüße

      Tina

      Löschen

Datenschutzerklärung