09.05.2020

Rezension zu "Taim: Der Weg des weißen Tigers" von Halo Summer


Einband: E-Book Seiten: 272 Genre: Fantasy Reihe: Prequel
Verlag: keiner gelesen: Januar 2020





Das Buch „Taim: Der Weg des weißen Tigers“ von Halo Summer ist ein Prequel zur „Sumpfloch-Saga“ und erzählt etwas Vorgeschichte.


Zu Beginn des Buches lernst du den blinden Taim kennen. Seine Mutter ist tot und er möchte sich auch das Leben nehmen. Den Grund erfährst du im Verlauf der Geschichte.
Als Taim gerade seinem Leben ein Ende setzen möchte spricht ihn ein Mann an und überredet ihn mit zukommen.



Was hat der Mann vor und kann Taim ihm vertrauen?

Der Schreibstil war, wie ich bereits von anderen Büchern des Autors gewohnt bin, flüssig und ich war sofort in der Handlung. Taim war mir sofort sympathisch, auch wenn ich seine Todessehnsucht zu Beginn auf einen anderen Grund geschoben hatte. Die Charaktere sind stimmig und sympathisch.

Die Erzählperspektive ist der Auktoriale Erzähler mit mehreren Erzählsträngen. Der Hauptstrang ist bei Taim, aber es gibt auch noch 1 Nebenstrang, welcher allerdings nur kurz angerissen wird.

Das Cover finde ich schön. Allerdings wäre es mir so nicht aufgefallen. Ich habe das Buch wegen dem Autor gelesen. Aber das Cover passt zum Buch. Im Vordergrund steht ein Junge, welcher eine leuchtende Umrandung hat. Diese kommt vermutlich vom Sternenhimmel. Denn beides hat eine besondere Bedeutung im Buch. Den Hintergrund bildet Wald.

Die Kapitel greifen auch das Sternenthema auf. Unter jeder Kapitelnummer leuchten Sterne.

Das Buch bekommt von mir verdiente 5 Federn. Ich wurde sehr gut unterhalten und habe nach dem Buch erst recht Lust die „Sumpfloch-Saga“ zu lesen.
Die Geschichte um Taim ist schlüssig und spannend. Ebenso interessant fand ich die einzelnen Lektionen, welche Taim im Laufe seiner Reise vermittelt bekam. Diese sind an den Hinduismus angelehnt.


„Das grundlegende Problem ist, dass wir unser Denkmal mit unserem wahren Ich verwechseln. Das Denkmal ist aus Stein, es verträgt Schmutz und Schande und vor allem ist es ersetzbar. Es ist nur ein Abbild. Was wir wirklich sind, bleibt unantastbar.“

(Buch, Pos. 682 Mitte)

Von mir gibt es für dieses Buch eine klare Leseempfehlung. Auch wenn du die Sumpfloch-Sage bereits kennst oder in Auszügen, kannst du dieses Buch lesen.

Du möchtest gleich anfangen zu lesen, hier findest du das Buch bei Amazon.* 
TAIM - Der Weg des weißen Tigers


*Affiliate Links: Ich bin Amazon Partner, da ich dadurch die Bilder nutzen darf und bei einem Kauf über den Link eine kleine Provision erhalte. Für dich fallen keine weiteren Kosten an.

Du hast ebenfalls das Buch gelesen und eine Rezension auf deinem Blog geschrieben. Gerne verlinke ich dich. Schreib mir einfach eine Nachricht mit dem Link zur Rezension.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Datenschutzerklärung