29.10.2020

Rezension zu "One True Queen" von Jennifer Benkau

 

Einband: Hardcover Seiten: 514 Genre: Fantasy  
Reihe: Band 1 von 2 Verlag: Ravensburger



Das Buch "One True Queen" ist der Reihenauftakt der Dilogie über Mailin und ihre Reise nach Lyaskye. Sie stammt aus der Feder von Jennifer Benkau.


Mailin lebt in Killarney in Irland und ihre ältere Schwester Vicky - mittlerweile 19 - liegt seit 7 Jahren im Koma.
Nach einem Streit mit ihrer Mutter stürmt Mailin aus dem Haus und fährt mit dem Fahrrad zur Kampfsportschule.

Von dort kommt sie allerdings nicht zurück, sondern wacht in Lyaskye wieder auf. Allerdings weiß sie anfangs nicht, wo sie sich befindet. Erst als sie aus einer lebensbedrohlichen Situation von einem Einheimischen gerettet wird erfährt sie die Wahrheit. Da ihr nichts anderes übrig bleibt, begleitet sie den Fremden in der Hoffnung einen Weg nach Hause zu finden.

 Kann sie dem Fremden vertrauen und warum ist sie überhaupt in dieser Welt gelandet?

Autor: Jennifer Benkau

Jennifer Benkau wird 1980 in Solingen geboren und erzählt schon als Kind Geschichten, zunächst nur mündlich, später haut sie in die Tasten einer Schreibmaschine. 

Als sie älter wird, verliert sie zwischenzeitlich ihre Leidenschaft für das geschriebene Wort aus den Augen, bis sie 2008 mit der Idee zu einem Roman aus ihrem Dornröschenschlaf gerissen wird.

Heute hat Jennifer Benkau bereits mehrere Bücher bei verschiedenen größeren und kleineren Verlagen unter verschiedenen Namen veröffentlicht. Hauptsächlich schreibt sie romantische Fantasy für junge Erwachsene und Jugendliche. Besonders beliebt sind dabei beispielsweise der Einzelband »Marmorkuss« oder die 2019 gestartete Reihe »One True Queen«.

Benkau ist zudem Mitbegründerin des Autorenlabels Ink Rebels, zu dem neben ihr vier weitere deutsche Autorinnen gehören. Die Schriftstellerin lebt gemeinsam mit ihrem Mann, drei Kindern und einem Haufen Tiere im Rheinland. 

Beim Schreiben braucht sie vor allem Kaffee, Schokolade, laute Musik, manchmal auch Wind oder ein Glas Rosé.
Quelle: Lovelybooks.de

Homepage des Autors

bisher veröffentlichte Bücher (Link führt zur Rezension):

📒 - liegt auf meinem SuB                                        - Buch gelesen
 
Schattendämonen: Nybbas Träume (1)
Schattendämonen: Nybbas Nächte (2) 
Schattendämonen: Nybbas Blut (3)
Phoenixfluch
Stolen mortality
Himmelsfern
Dark Canopy (1)
Dark Destiny (2)
Marmorkuss
Wenn wir fallen
Mit Rosen bedacht
Es war einmal Aleppo
Mein Wille geschehe
Soulsister
One True Queen: Aus Schatten geschmiedet (2)
Hummelhörnchen: Zaubern müsste man können (1)
Hummelhörnchen: Wunder dauern etwas länger (2)
 

01.10.2020

Information: Monatsrückblick September 2020

 



Nun ist der erste Monat des Herbstes vorbei und hat sich mit richtigem Herbstwetter verabschiedet.

Auch in diesem Monat habe ich meine Leseliste geschafft.
Zu Beginn des Monats war ich gemeinsam mit Luzie auf der Suche nach "Der Duftapotheke" und habe somit eine neue Reihe begonnen.
Weiter ging es mit einem Hohlbeinbuch. Diesmal habe ich mich gemeinsam mit Brenner "Dem Widersacher" gestellt. Da der Monat noch nicht vorbei war, habe ich mit einer weiteren neuen Reihe angefangen und bin in die Welt der "Black Dagger" eingetaucht.

17.09.2020

TTT - TopTenThursday: 10 Autoren, von denen du die meisten Bücher im Regal hast


Dies ist mein erster Post zum TopTenThursday. Ich wollte schon so lange mitmachen und nun habe ich mir endlich die Zeit genommen. Die Aktion wird von Aleshanee am Leben erhalten.

Ich habe mein Bücherregal und meinen E-Book Reader durchforstet und folgende Liste zusammengestellt. 

Platz 10 geht an:
Michael Connelly = 8 Bücher
Harry Bosch-Reihe = 6 Bücher
Jack McEvoy-Reihe = 1 Buch
Terry McCaleb-Reihe = 2 Bücher (1 davon auch ein Harry Bosch)

Platz 9 - 8 geht an:
Johanna Benden = 9 Bücher
Nebelsphäre Kiel-Reihe = 3 Bücher
Nebelsphäre Lübeck-Reihe = 4 Bücher
Annas Geschichte = 2 Bücher

Viveca Sten = 9 Bücher
Thomas Andreasson-Reihe = 9 Bücher

Platz 7 - 5 geht an:
Cecilia Ahern = 10 Bücher
keine Reihen, alles Einzeltitel

Richard Castle = 10 Bücher
Nikki Heat-Reihe = 10 Bücher

Volker Klüpfel & Michael Kobr = 10 Bücher
Kommissar Kluftinger = 10 Bücher

Platz 4 - 3 geht an:
Thomas Brezina = 11 Bücher
Die Knickerbocker-Bande = 8 Bücher
Die Knickerbocker-Bande Ratekrimis = 3 Bücher

Alfred Hitchcock = 11 Bücher
Die drei ???-Reihe = 11 Bücher

Platz 2 geht an:
Enid Blyton - 21 Bücher
Fünf Freunde-Reihe = 7 Sammelbände + 1 Einzelband
Fünf Freunde und Du-Reihe = 1 Buch
Die verwegenen Vier-Reihe = 1 Buch
Dolly-Reihe = 2 Sammelbände
Hanni und Nanni-Reihe = 6 Sammelbände + 2 Einzelbände
Die Geschichte meines Lebens = 1 Buch

Platz 1 geht an:
Wolfgang Hohlbein = 27 Bücher
Einzelbände = 15 Bücher
Märchenmond-Reihe = 2 Bücher
Anubis-Reihe = 2 Bücher
Apokalypse-Reihe = 2 Bücher
Die Asgard-Saga = 1 Buch
Die Himmelsscheibe = 1 Buch
Die Templerin = 2 Bücher
Drachenzyklus = 1 Doppelband
Infinity = 1 Buch

Viele der Autoren lese ich bereits seit vielen Jahren. Gerade Wolfgang Hohlbein begleitet mich seitdem ich 14 Jahre alt bin. Von Enid Blyton, Alfred Hitchcock und Thomas Brezina ganz zu schweigen. Wobei ich sagen muss, dass ich von Thomas Brezina schon sehr lange nichts mehr gelesen habe.
Viele andere Autoren habe ich mit ihrem Erstlingswerk kennen und lieben gelernt.

Wie sieht es bei dir aus? Von welchen Autoren hast du die meisten Bücher im Regal stehen.





14.09.2020

Information: Mein (Blog)Planer

Nun zeige ich dir endlich meinen (Blog)Planer.
Hierbei handelt es sich um unbezahlte Werbung, da ich auf Marken verlinke und diese nenne.


Ich habe eine ganze Weile überlegt und mir auch einige YouTube Videos angesehen. Zuerst hatte ich mit dem Gedanken eines Bullet Journals gespielt, dies aber recht schnell verworfen. Ich bin zeichnerisch nicht sonderlich begabt und jede Seite einzeln gestalten war mir zu aufwendig und zeitintensiv.

Schließlich bin ich auf das Thema Filofaxing gestoßen und habe mir hierzu einige Videos angeschaut und mir Ideen geholt. So nach und nach ist die Idee gereift und wurde schließlich in die Tat umgesetzt.

Ich habe mir von Filofax das Clipbook geholt. Dies ist ein Notizbuch, welches aber auch Seiten für die Kalendernutzung enthält. Allerdings habe ich diese sofort zur Seite gelegt. Für meine Zwecke waren diese nicht geeignet.
Ich habe mir den Terminkalender der FLVG Verlagshaus OHG zugelegt. Hier habe ich 1 Woche auf 2 Seiten und ausreichend Platz für meine Notizen und Termine. Für das kommende Jahr nutze ich die Loseblattvariante in der ungelochten Form.

Nun ging es darum zu überlegen, welche Seiten ich benötige und wie diese aufgebaut werden sollten. Da ich kein typisches Filofaxing machen wollte, sondern alles recht einfach und schlicht halten wollte, war ich recht schnell fertig.
Neben dem Deckblatt und den Trennblättern habe ich mir lediglich noch 1 Seite für meine Lesestatistik gebastelt - am PC. Die Seiten für To-Do und Notizen haben keine Gestaltung. Lediglich die Überschrift ist etwas bunter und größer. Aber alles ist in den Farben des Trennblattes gehalten.
Schließlich habe ich mich für 4 Trennblätter und somit Bereiche entschieden. 

  1. Kalender
  2. Blog
  3. Projekte
  4. Notizen 

Wie du den einzelnen Namen entnehmen kannst, geht es genau darum. 
Im Bereich Kalender habe ich den Planer der FLVG und eine Geburtstagsübersicht enthalten. Hierfür habe ich die Vorlage von www.thatslifeberlin.com verwendet.
Der 2. Bereich umfasst alles Wichtige für den Blog. Listen für noch offene Rezensionen und Postideen, sowie Fotos, welche noch gemacht werden müssen. Auch alle nötigen Informationen zum Aufbau bestimmter Posts habe ich notiert. Auch wenn ich diese eigentlich kaum nutze. Aber sicher ist sicher. Ebenso habe ich eine Liste mit möglichen Dekosachen für die Fotos und eine für mögliche Hashtags.
Bereich 3 umfasst alle großen Projekte. Hier habe ich einzelne To-Do-Listen für einzelne Bereiche. Stricken; Kreativ; Garten Eltern; sonstiges
Nach jeder To-Do-Liste folgen Notizseiten, wo ich zu den einzelnen Punkten der Liste Notizen machen kann. So habe ich alles im Blick und kenne den aktuellen Stand.
Der letzte Bereich sind die Notizen. Hier ist alles drin, was kein großes Projekt ist, aber trotzdem notiert werden sollte. 

Zum Schluss habe ich mir noch einen Verschluss für mein Clipbook überlegt und gebastelt. Diesen hatte ich anders geplant und während dem Basteln ist er weiter gereift und das Ergebnis siehst du oben. Ich bin super zufrieden mit dem Verschluss. Er lässt sich einfach öffnen und hält alles zusammen. Die Idee dazu hatte ich aus einem YouTube Video von Sandra Balje in dem sie ihr Clipbook vorstellt.

Mittlerweile nutze ich den Planer über 1,5 Jahre und bin immer noch sehr zufrieden. Er ist genauso wie ich ihn brauche, ohne unnötige Seiten und Schnickschnack.

Hier noch eine kurze Aufstellung, der von mir verwendeten Materialien:

- A5 Clipbook von Filofax (bei Amazon*)
- Silikonstempel Geburtstag (bei Amazon*)
- Pilot Frixon Tintenroller schwarz, braun, dunkelgrün, hellgrün, lila,
  pink, orange, hellblau (bei Amazon*);  Ersatzminen (bei Amazon*)
- 20 Fineliner von Staedtler (bei Amazon*)
- Guss & Mason Selbstheilende Schneidematte in A2 (bei Amazon*)
- 5 Perlen für Verschluss (bei Amazon*)
- Rayher Gummifaden für Verschluss (bei Amazon*)
- Eckenabrunder mit 3 Größen (bei Amazon*)

- Bind Systemlocher für A5, A6 und A7 (bei Amazon*)
- Buch "Handlettering die 33 schönsten Alphabete" (bei Amazon*)
- Sticker mit Igeln und Bären bei Müller gefunden

 

Nutzt du einen Filofax oder anderen Planer und hast du diesen nach deinen Wünschen gestaltet oder nicht?

04.09.2020

Reihenrezension zu "Salz im Wind" und "Splitter im Nebel" von Johanna Benden


 
Einband: Private Editionen Seiten: 844 Genre: Roman Reihe: Band 1 & 2
Verlag: keiner gelesen: Juli 2020





Die Geschichte um Anna umfasst 2 Bücher "Salz im Wind" ist der Auftakt und darauf folgt "Splitter im Nebel". Beide sind aus der Feder von Johanna Benden.

Im ersten Band lernte ich Anna Storm kennen. Eine etwas mollige Controllerin im Familienunternehmen, welches vom Vater geführt und gelenkt wird. Mit ihrem Verlobten ist sie glücklich und im Sommer soll die Hochzeit stattfinden. Allerdings hat Anna immer mehr das Gefühl, dass sie die Firma heiraten soll und nicht ihren Verlobten.
Darüber hinaus treten plötzlich 2 Männer in ihr Leben, welche sich sehr um sie bemühen.

Wie wird sich Anna entscheiden, muss sie das überhaupt?


31.08.2020

Information: Monatsrückblick August 2020

 


Der August ist auch bereits vorbei. Der Monat verging richtig schnell. Vermutlich auch durch den lang ersehnten Urlaub und den Besuch bei der Familie.

Diesen Monat habe ich nicht so viel gelesen, aber meine Leseliste habe ich geschafft, was ich anfangs nicht gedacht hätte. Dabei habe ich seit langem Mal wieder bis spät in die Nacht gelesen. Besonders toll finde ich, dass ich keine neue Reihe angefangen habe, sondern 2 Reihen beenden konnte.

Den Monatsanfang machte die Fortsetzung und gleichzeitig Reihenabschluss von Gemstone Caverns und ich habe gemeinsam mit Nell "Das Herz des Berges" versucht wieder zuerwecken.
Im Anschluss habe ich mich mit Percy Jackson und seinen Freunden "Der Schlacht um das Labyrinth" gestellt und schließlich mit "Die letzte Göttin" diese Reihe beendet.