13.06.2018

Information: 2. Freitagsaufgabe zum Büchersommer


In der aktuellen Freitagsaufgabe möchte Daggi von Daggis Welt mein Sommerlochtier wissen.

Ich habe in meinem Bücherregal gestöpert und folgende Bücher für die Challenge gefunden:

10.06.2018

Rezension: Feiy: Im Schein der Flammen von Juliane Maibach



Einband: E-Book

Seitenanzahl: 284

Genre: Fantasy

Reihe: Teil 2

Verlag: 47North




Das Buch "Feiy: Im Schein der Flammen" von Juliane Maibach ist der 2. Teil der Reihe "Dunkle Feen" und eine gelungene Fortsetzung.

Die Geschichte beginnt direkt im Anschluss an Teil 1 und Alice befindet sich mit Vince und den 3 Huntern, Teyls, Bolt und Yinka, auf dem Weg zu Adall. Dieser soll Vince sagen können, warum er kein Feiy werden kann.
Anschließend wollen die 5 sich auf den Weg zum Turm machen, wo sich evtl. ein Nekromant befinden soll. Diesen möchte Alice um alles in der Welt fangen und in ihr Dorf zurückbringen.

08.06.2018

Rezension: Riskante Manöver: Ein Fall für PR-Agent Mats Holm von Birand Bingül


Einband: Taschenbuch

Seitenanzahl:  448

Genre: Krimi

Reihe: evtl. Band 1

Verlag: btb



Das Buch "Riskante Manöver: Ein Fall für PR-Agent Mats Holm" von Birand Bingül war eines der Taschenbücher aus dem gewonnen Buchpaket über Lovelybooks.

Die Handlung beginnt mit Sophie Liebig. Sie ist ein 6-jähriges Mädchen, welches ins Krankenhaus eingeliefert wird, da niemand so wirklich weiß was ihr fehlt. Während ihre Eltern um sie bangen lernen wir Mats Holm, einen der besten PR-Agenten, kennen. Gemeinsam mit seinem Mentor und Ziehvater schraubt er gerade an einem Mercedes 300 SL, als plötzlich ein Anruf von Leyla Öztürk auf seinem Smartphone eingeht. Sie arbeitet bei "Wenner Pharma", einem großen Pharmakonzern in Berlin. Die Chefetage möchte die Dienste von Mats und seiner Partnerin Laura May in Anspruch nehmen. Das von ihnen entwickelte Schmerzmittel Validolor, welches speziell für Kinder hergestellt wurde, macht Probleme und Mats soll ihnen bei der Kommunikation helfen.

07.06.2018

Autor: Birand Bingül

Birand Bingül ist am 10. Juli 1974 in Wickede-Wimbern geboren. 
Er absolvierte ein Journalistik-Studium mit Nebenfach Amerikanistik an der Universität in Dortmund.
2002 veröffentlichte er seinen ersten Roman "Ping.Pong." über einen 27-jährigen Radiomoderator und begeisterten Tischtennisspieler, der in eine Lebenskrise gerät. Sein zweiter Roman, "Der Hodscha und die Piepenkötter" erschien 2011 bei Rowohlt. Die Verfilmung des Romans wurde 2016 in der ARD erstausgestrahlt. 
Bingül ist Mitherausgeber und -autor der Geschichtensammlung "Was lebst Du? Jung, deutsch, türkisch - Geschichten aus Almanya" und Mitautor des Dokumentarfilms "Härte mit System – Wie Deutschland abschiebt", ein Film, der Fälle von Abschiebungen darstellt und die Diskussion über die Abschiebepraxis wiederbeleben will.
Bingül arbeitet beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln als Redakteur und Reporter für Sendungen wie Tagesschau, Tagesthemen oder Hier und Heute. Er betreute als Redaktionsleiter das Fernsehmagazin Cosmo TV. Von 2005 bis 2010 trat er regelmäßig als Kommentator in den Tagesthemen der ARD auf. Von November 2010 bis Juli 2014 war er stellvertretender Unternehmenssprecher des Westdeutschen Rundfunks in Köln. Auch für Printmedien hat Bingül gelegentlich gearbeitet – sein Artikel "Deutschtürken, kämpft selbst für eure Integration!", der am 25. Januar 2007 in der "Zeit" erschien, fand dabei einen starken Widerhall in anderen Medien.
Quelle: Wikipedia; Lovelybooks

rezensierte Bücher:
Riskante Manöver: Ein Fall für PR-Agent Mats Holm

04.06.2018

Information: Start der Büchersommer Challenge 2018

Es ist so weit. Ich nehme an meiner ersten Challenge teil. Diese wird von Daggis Welt veranstaltet und heißt Büchersommer 2018.

Die Challenge läuft seit dem 01.06. und geht noch bis zum 30.09.2018. Gelesen werden kann alles, was irgendwie mit Sommer zu tun hat. Auch wenn nur im Titel das Wort Sommer oder Sonne vorkommt und es ansonsten ein Thriller oder ähnliches ist.

Information: Monatsrückblick Mai 2018



Der Mai ist vergangen und der Juni folgt mit großen Schritten.
Welche Orte habe ich nicht alle in meinen Büchern kennengelernt:
Am Anfang ging es los mit 2 Ausflügen ins Allgäu. Ich habe Kommissar Kluftinger bei 2 Fällen begleitet.
Anschließend bin ich nach Hamburg und Bonn gereist und habe 3 junge Mädchen auf ihrem Weg ins Glück Gesellschaft geleistet.
Zum Schluss ging es für 2 Fälle, an der Seite von Hannah Richter, in die Provence.

31.05.2018

Rezension: Tödliche Provence von Sandra Åslund



Einband: E-Book

Seitenanzahl:  360

Genre: Krimi

Reihe: Teil 2

Verlag: midnight by Ullstein




Du kennst die Reihe noch nicht und möchtest wissen, wie alles anfing. Den 1. Teil von Hannah Richter findest du hier.

Das Buch „Tödliche Provence“ von Sandra Åslund habe ich über NetGalley erhalten. 

Hannah Richter kommt etwas über 1 Jahr nach den Ereignissen aus Band 1 zurück in die Provence. Sie besucht ihre Freundin Penelope Oliva und wohnt in deren Haus. 
Eines morgens findet sie im Briefkasten einen Umschlag für Penelope und informiert diese darüber. Es handelt sich um eine Einladung von Louis Prinderre und da Penelope arbeiten muss geht Hannah zu ihm. Allerdings findet sie ihn nur Tod vor und informiert die Polizei.